25. Januar 2018 - SSV Angelbachtal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

25. Januar 2018

Pressemeldungen > Archive 2018
 
Rekordbesucherzahl beim Sportschützenverein Angelbachtal e.V
 
Waren bereits im letzten Jahr die Besucherzahlen für das alljährliche Ordonnanzgewehrschiessen in Angelbachtal sehr gut, so konnte auch in diesem Jahr wieder der bisherige Rekord an eingetragenen und teilnehmenden Schützen überboten werden . Mit 129 Schützen wurde der Rekord aus dem letzten Jahr um genau eine Anmeldung überboten.
 
Und das hat seinen guten Grund. Aus drei Bundesländern waren Schützen und Besucher angereist, um an dem ausgeschriebenen Turnier teilzunehmen.
 
Es hat sich über die zurückliegenden Jahre inzwischen rumgesprochen, dass dieses Turnier in Angelbachtal nicht nur gut vorbereitet, sondern auch mit Rahmenprogramme und vor allem einer exzellenten Küche abgerundet wird.
 
Angefangen von heißen Würstchen, über Schnitzel mit Pommes und Salat, bis hin zum Rumpsteak (Bio, wohlgemerkt), all das wurde von unserem Küchenteam vollendet zubereitet.

Foto:SSV Angelbachtal

Ein Kuchenbuffet, spendiert von den Vereinsmitgliedern sorgte zur weiteren Zufriedenheit der Gäste. Dazu waren noch Kaffee und Tee im Angebot.
 
Neben den sportlichen Herausforderungen im Turnier, gab es wie bereits angekündigt, Sehenswertes aus der deutschen Geschichte. So waren, wie erwartet auch wieder der Traditionsverein der ‚Alten DSM 1864‘ und weitere Museumsvereine anwesend, die in historischen Uniformen angetreten sind.


Foto:SSV Angelbachtal

Bereits am Samstag wurde die Entscheidung in der Nationenwertung im zweitätigen Wettkampfbetrieb ausgetragen.  Hier wurden die besten Schützen prämiert, welche die höchste Ringzahl auf einer Scheibe erreichten, mit (sportlich reglementierten) Gewehren, die in früheren Jahren in Schweden, der Schweiz, Deutschland, England und den USA, militärisch geführt wurden. Um es vorweg zu nehmen, diese Gewehre werden einzelnen geladen.
 
Wer dabei ganz oben auf dem Treppchen zu stehen wollte, musste schon eine hohen Leistungen zeigen.
(S – 98,05 Ringe, CH – 100,04 Ringe, Dtl. 95,02 Ringe, UK 100,05 Ringe und USA 100,05 Ringe).
 
Die weiteren Hauptwettbewerbe wurden dann in den entsprechenden Klassen (Schützenklasse, Damenklasse und Altersklasse) ausgetragen, wobei sich der Trend immer weiter fortsetzte, dass auch Frauen sich für die Schützenklasse eintragen, um u.a. auch am Mannschaftswettbewerb   teilzunehmen.
 
So erreichte auch Tatjana Müller vom Road & Gun Club einen beachtlichen sechsten Platz in der Schützenklasse mit 99,06 Ringen und ließ von den gemeldeten 85 Starten in dieser Klasse ein großes Feld hinter sich. Um sich einen Platz unter den ersten Fünf in dieser Klasse zu sichern, mussten mindestens 100,04 - 100,05 Ringe erreicht werden. Zwischen dem erst- und zweitplatzierten Schützen entschied erst die zweite Deckungsscheibe.
 
In der Damenklasse setzte sich, genau im letzten Jahr Tina Bock (99,05 Ringe) aus Mühlburg mit 2 Ringen Vorsprung, deutlich vom Feld ab.
 
Bei den Teilnehmern in der Altersklasse konnte wieder einmal Erhard Klett vom SG Schifferstadt seine Erfahrung und sportliche Leistung unter Beweis stellen. Mit vier Serien oberhalb der 100er Ringzahl verwies er Otto Bothner vom SGI Bönnigheim auf den zweiten und Karlheinz Treiber vom SSV Roth auf den  dritten Platz.
 
Aber auch hier entschied erst die Deckserie über die Reihenfolge der Platzierung.
 
(E. Klett – 100,06 + 100,06; O. Bothner – 100,06 + 100,05; K-H. Treiber – 100,06 + 97,04)
 
Von den 10 gemeldeten Mannschaften konnte sich die erste Mannschaft des SC Mühlburg mit 295 von 300 möglichen Ringen auf den ersten Platz schieben.
 
Mit 16 angetretenen Aktiven war dieser Sportverein auch gleichzeitig das Team mit den meisten Startern aus einem Verein.
 
Weitere Einzelheiten über die Ergebnisse können auf unserer Webseite eingesehen werden.
 
http://www.SSV-Angelbachtal.de
 
Pünktlich um 18:00 Uhr startete dann noch die Siegerehrung für alle Gewinner.

Foto:SSV Angelbachtal
Die Pokale und Urkunden wurden vom Vereinsvorsitzenden des SSV Angelbachtal OSM Kurt Lichter überreicht.
 
Die anschließende Verlosung von Sachpreisen aus Spenden und Sponsoring, sowie vom SSV Angelbachtal gestiftet wurden, führte unser Sportfreund und Landesmeister Achim Wegerer durch.
 
Der Vorstand des Sportschützenvereins Angelbachtal bedankt sich bei allen seinen Gästen, die mit ihrer Teilnahme zum Erfolg dieses Turniers mit beigetragen haben.
 
Ein außerordentlicher Dank geht an alle Sportfreunde und Helfer des SSV Angelbachtal, die an beiden Tagen für einen sicheren und gastfreundlichen Ablauf des 22. Militärgewehrschiessen gesorgt haben.
 
OSM / Sportleiter
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü