24. Militärgewehr - SSV Angelbachtal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

24. Militärgewehr

Pressemeldungen > Archive 2019
 
Überraschung beim 24. Militärgewehrschiessen in Angelbachtal

 Sieg in der Schützenklasse – Tatjana setzt sich durch!

Mit einer Sensation ging das Ordonnanzgewehrturnier am vorletzten Wochenende in Angelbachtal zu Ende. Traditionell werden die Wettkämpfe in den Klassen ‚Schützenklasse‘, ‚Altersklasse‘ und ‚Damenklasse‘ ausgetragen. Die Schützen in der Alters- und Damenklasse dürfen dabei liegend oder sitzend aufgelegt schießen, während in Schützenklasse liegend frei geschossen werden muss.
 
Eine Mannschaftwertung gibt es aufgrund der höheren Anmeldezahlen nur in der Schützenklasse. Da kommt es schon vor, dass sich hin und wieder Schützen aus der Alters- oder Damenklasse auch in der Schützenklasse mit anmelden, um so einen Beitrag für die Mannschaftswertung zu liefern.
 
Und das hat Tatjana Müller vom Rod & Gun Club dann auch wieder einmal mehr getan.
 
Mit 100,07 Ringen gewann sie den Wettbewerb in der Schützenklasse und ließ damit 50 Herren hinter sich.
 
Vorab schon mal: Super gemacht – Tatjana!
 
Leider konnte der Sportschützenverein Angelbachtal e.V. in diesem Jahr nicht an den Teilnehmerzahlen der letzten beiden Jahren anknüpfen. Beide Male waren deutlich mehr als 100 Besucher gekommen waren. Sei es wegen des ungemütlichen Wetters oder der noch andauernden verkehrstechnischen Behinderungen in Angelbachtal und Mühlhausen, über die einige der Gäste klagten, alle der anwesenden Schützinnen und Schützen hatten trotz alledem ihren Spaß und ihre Freude an dem 2 tägigen Wettbewerb.
 
Wie immer waren wieder Schützen aus drei Bundesländern vertreten , um ihre sportliche Leistung im Turnier zu vergleichen.
 
Manch einer wird sich fragen: Warum kommen die Schützen so gerne nach Angelbachtal?
 
Zuerst einmal, Angelbachtal ist schön! …… Und Angelbachtal hat einen Schützenverein.
 
Darüber hinaus bietet aber auch genau dieser Sportschützenverein seinen Gästen eine Rundumbetreuung an den beiden Wettkampftagen.
 
Bei den Sportlern hat es sich über die Wettkampfjahre herumgesprochen, dass neben dem Ordonnanzgewehrturnier auch ein gut vorbereitetes Rahmenprogramm gestellt wird, in dem sich die Schützen auch im Schießen auf die Fallplatte messen können.
 
In diesem Wettbewerb geht es darum, auf 25 Meter Entfernung 5 Fallscheiben aus Spezialstahl mit einem Durchmesser von 15 cm in möglichst kurzer Zeit zu treffen. Für jede nicht getroffene Scheibe gibt es Strafsekunden und diese verschlechtern das Ergebnis.
 
Zwei Tage Wettkampf, das heißt aber auch 2 Tage Bewirtung mit Essen und Trinken für die Gäste.
 
Andere Vereine haben Gasstätten mit Pächter – der SSV Angelbachtal e.V. hat Marina, Stefan, Bea, Michael, Norman, Qixia, Wolfgang, Siggi und viele mehr, die sich als Serviceteam in der Küche, Bar, Gastraum und Kuchenbuffet um das leibliche Wohl der Gäste kümmern.
 
Professionell tun sie das, wurde uns von den Gästen versichert.


 
Das ist nicht verwunderlich, wenn man sieht was so angeboten wird.
 
Angefangen von heißen Würstchen, über Schnitzel mit Pommes und Salat, bis hin zum Rumpsteak (Bio, wohlgemerkt), all das wurde von unserem Küchenteam vollendet zubereitet.
 
Das Kuchenbuffet, spendiert von den Vereinsmitgliedern sorgte dann auch zur weiteren Zufriedenheit der Gäste. Dazu waren noch Kaffee und Tee im Angebot.
 
Zeitige Gäste können bei uns sogar ein Frühstück bekommen.
 
Zurück zum Sport!
 
Bereits samstags fallen die Entscheidungen in den Nationenwertungen. Im Ordonnanzgewehrbereich werden bekanntlich nicht nur alte Waffen aus Deutschland geschossen, sondern auch solche, die durch andere Nationen geführt wurden.
 
In der ausgeschriebenen Wertung geht es dann dabei um sportlich reglementierten Gewehre aus Schweden, der Schweiz, Deutschland, England und den USA.
 
Und so sehen die Ergebnisse in der Nationenwertung aus:
 
Schweden       J. Röder          SPS Neckarweihingen            98,02 Ringe
 
Schweiz          T. Müller          Rod & Gun Club                   100,07 Ringe
 
Deutschland    V. Lechner       Schützen-Club Mühlburg       97,05 Ringe
 
England           St. Krämer      SSV Altlußheim                       100,06 Ringe
 
USA                St. Krämer      SSV Altlußheim                       98,06 Ringe
 
Hohe Leistungen! Glückwunsch zum Erfolg!

 
Die weiteren Hauptwettbewerbe wurden dann in den entsprechenden Klassen (Schützenklasse, Damenklasse und Altersklasse) ausgetragen,.
 
Wie schon erwähnt konnte sich Tatjana Müller vom Road & Gun Club in der Schützenklasse mit 100,07 Ringen durchsetzen und den ersten Platz erringen.
 
In der Damenklasse errang bereits zum dritten Mal in Folge Tina Bock aus Mühlburg mit 99,07 Ringen den ersten Platz, vor ihren Vereinskameradinnen Susanne Spahn (98,02) und Ursula Pregenzer (92,00) .
 
Fast schon unheimlich muten die Ergebnisse in der Altersklasse an. Einmal mehr gewann Erhard Klett vom SG Schifferstadt den Sieg in dieser Klasse.
 
Mehr als 100,10 Ringe gehen einfach nicht!!!
 
Aber seine (sportlichen) Verfolger lieferten ihm und sich auch ein sehr spannendes Rennen.
 
3 x 100,08, 1 x 100,07, 1 x 100,05 – das waren die Ergebnisse für Platz2 bis Platz 6.
 
Was für sportliche Leistungen!


 
Bei den 8 gemeldeten Mannschaften setzte sich in diesem Jahr das Team vom SPS Neckarweihingen 1 (294,10 Ringe) gegen die Mannschaften SC Mühlburg 1 (293,12 Ringe) und dem Road & Gun Club (293,07 Ringe) durch und errang damit den ersten Platz.
 
Weitere Einzelheiten über die Ergebnisse können auf unserer Webseite eingesehen werden.
 
 
Im Rahmen der Siegerehrung, die pünktlich 18:00 Uhr begann, überreichte der Vereinsvorsitzenden des SSV Angelbachtal OSM Kurt Lichter den Platzierten Urkunden und Pokale, sowie Sachpreise.
 
Die anschließende Verlosung von weiteren Sachpreisen aus Spenden und Sponsoring, sowie vom SSV Angelbachtal e.V. gestiftet wurden, führte unser Sportfreund und Landesmeister Achim Wegerer durch.
 
Und dann war da noch das Standpersonal!
Um den sicheren Ablauf auf dem Schießstand zu gewährleisten, die Wettkampfscheiben an den Ständen zu wechseln, den Schützen bei Fragen zur Verfügung zu stehen und vieles mehr, haben Achim, Thomas, Hans, Sladi, Helmut und Roland auch bei widrigen Temperaturen ihre Aufgabe im Außenbereich hervorragend gemeistert.

 
Der Vorstand des Sportschützenvereins Angelbachtal bedankt sich bei allen seinen Gästen, die mit ihrer Teilnahme zum Erfolg dieses Turniers mit beigetragen haben.
 
Ein außerordentlicher Dank geht an alle Sportfreunde und Helfer des SSV Angelbachtal, die an beiden Tagen für einen sicheren und gastfreundlichen Ablauf des 24. Militärgewehrschiessen gesorgt haben.
 
OSM / Sportleiter
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü